Praxis in Göttingen

Praxisbild 

Adresse der Praxis in Göttingen

Schönebergerstr. 42

37085 Göttingen

CORONA/COVID 19

Trotz der derzeitigen Ausnahmesituation bin ich gerne für Sie da. Sie können mich wegen Ihrer Beschwerden telefonisch kontaktieren. Homöopathische Behandlungen finden bis Ende November - wie schon zu Beginn des Jahres erfolgreich praktiziert - nur telefonisch statt. Eine Behandlung in meiner Praxis ist bei mir bereits vertrauten Patienten im Regelfall nicht notwendig. Erst-Gespräche finden unter Beachtung aller Hygiene-Maßnahmen statt.

Bitte sehen Sie bei grippeähnlichen Symptomen oder wenn es in Ihrem persönlichen Umfeld einen bestätigten Infektionsfall mit COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) gibt, von einem Besuch der Praxis ab. Wenn Sie unter den bekannten Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 leiden (Fieber, trockener Husten, Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen und Schüttelfrost, Schnupfen, Übelkeit und Durchfall, Geruchs- oder Geschmackseinschränkungen) wenden Sie sich telefonisch an Ihren Arzt oder das Gesundheitsamt. Als Heilpraktiker ist mir laut Infektionsschutzgesetz die Behandlung einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nicht gestattet.

Service

Die Sprechzeiten sind Montags, Mittwochs und Freitags von 9.00 bis 11.30 Uhr und Dienstags und Donnerstags von 15 Uhr bis 17.30. In Notfällen erreichen Sie mich auch abends, an Wochenenden und Feiertagen indem Sie auf das Band sprechen.Wenn ich länger außer Haus bin, werden Sie automatisch auf meine Handynummer weitergeleitet, unter der Sie mich in NOTFÄLLEN ebenfalls erreichen können.

Termine können wir vereinbaren, indem Sie ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

Bei Fragen zur Behandlung mit Homöopathie und Bach-Blüten können Sie mich anrufen, denn eine Entscheidung zu einer der beiden Therapieformen sollte auf solidem Wissen aufbauen.

Gebühren

Die Gebühren richten sich nach Behandlungsdauer, Einkommen und Alter. Wir informieren Sie vorher genau.

Krankenversicherung: Heilpraktikerleistungen werden nur in seltensten Fällen von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt. Private Zusatzversicherungen übernehmen oft die Kosten für homöopathische Behandlung durch Heilpraktiker. Häufig werden auch für Zuschüsse für die Brille und den Zahnarzt  gewährt.
Achten Sie darauf, dass Ihre Versicherung Heilpraktikerleistungen erstattet:

  1. Mindestens bis zum Höchstsatz des Gebührenverzeichnisses für Heilpraktiker (GebüH) und
  2. 70 – 80% der Heilpraktikerrechnung.
  3. Es kann sinnvoll sein, wenn Rechnungen jederzeit zur Erstattung eingereicht werden können und nicht bis zum Jahresende gesammelt werden müssen.


Ich führe eine Bestellpraxis, nicht rechtzeitig (48 Stunden vorher) abgesagte Termine müssen darum in Rechnung gestellt werden. Wenn Sie absagen müssen, dann bitte nur per Telefon und nicht per E-Mail (da kann es Verzögerungen um bis zu 36 Stunden geben, sodass es mir dann eventuell nicht möglich ist, den Termin noch neu zu vergeben.)